Wir sind ein Kollektiv an kreativen Köpfen mit einem Herz für eine bunte Gesellschaft.
Wir sind der Überzeugung, jeder Mensch bereichert unsere Welt, egal, woher er kommt. Dafür braucht er eine Chance – und die beginnt in deinem Kopf. Wir finden, miteinander reden hilft. Und machen noch mehr. Deshalb realisieren wir Ideen, die Platz für Vielfalt schaffen.

Als gemeinnütziger Verein führen wir soziokulturelle Projekte, Veranstaltungen und Workshops durch. Ein großer Teil unserer Arbeit ist die multimediale Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Interkultur, Vielfalt und Demokratie. Wir gestalten Publikationen, Kampagnen oder Ausstellungen und erarbeiten Texte, Fotoserien, Illustrationen und Videos.

Alireza Husseini

Alireza Husseini wurde 1990 geboren. Seit 2012 beschäftigt er sich intensiv mit Fotografie und hatte drei Gruppenfotoausstellungen in Mashhad im Iran. Eins seiner Fotos wurde für den Sony World Photography Award 2013 ausgewählt. Alireza liebt Street-, Dokumentar- und Kunstfotografie.

Carmen Ludwig

Obwohl 1994 in Bergisch Gladbach geboren, fühlt sich Carmen Ludwig im tiefsten Osten des Landes beheimatet. Denn dort sind die Kindheitserinnerungen an Zitronen-Wassereis unterm Kirschbaum und Schlittenfahrten im Nachbarort am lebendigsten. Inzwischen hat es die Frankreichliebhaberin nach einigen Monaten in der Bretagne in die Bundeshauptstadt verschlagen, wo sie sich neben ihrem Studium der Kultur- und Medienwissenschaft vor allem in den Bereichen Theater und Literatur ausprobiert.

Daniel Cyril Hobein

Daniel Cyril Hobein, geboren 1987 in Saarbrücken, wuchs im beschaulichen Goslar im Harz auf. Getrieben von dem Wunsch Grafiker zu werden, zog er nach seiner Schulzeit in die schöne Stadt Leipzig, wo er seine Ausbildung zum Grafik-Designer abschloss. Nach einigen Jahren in Werbeagenturen landete er schließlich in Hannover, wo er freiberuflich als Grafiker tätig ist. Daniel ist Autodidakt und hat ein großes Herz für die Musik.


Eduardo Villanueva

Eduardo Villanueva wurde 1989 in Mexiko in der Stadt Guadalajara geboren. Nach seinem Abitur reiste er nach Neuseeland, wo er seine Leidenschaft für Kunst- und Dokumentarfotografie entdeckte. Eduardo ist Autodidakt und arbeitet als freiberuflicher Fotograf. 2013 gründete er in Mexiko eine Plattform (Casa Paraiso) für angehende Künstler. Die dort entstehenden Arbeiten stellt er auch in verschiedenen europäischen Städten aus. Seit 2016 ist er in Hannover und arbeitet hier als Teil des Cameo Kollektives.

Firas Darwish

Firas Darwish

Firas Darwish wurde 1995 in Shingal, Irak geboren. Er hat die Fotografie auf seinem Weg nach Deutschland entdeckt und ist seitdem begeisterter Fotograf. Neben der Fotografie liebt er Theater und Schauspiel und ist als Laiendarsteller beispielsweise beim Yalla Ensemble des Schauspiels Hannover zu sehen. Er lebt seit 2015 in Hannover und strebt eine Ausbildung zum Fotografen an.

Felix Riedel

Felix Riedel

Felix Riedel, 1988 geboren in Goslar, konnte sich schon früh für Design und Technik begeistern. Nach seiner Ausbildung als Fachinformatiker wollte er mehr von der Welt sehen und schaffte es zumindest 235 Kilometer weiter bis nach Hamburg. Hier studierte er visuelle Kommunikation und erprobte sich als
Bootsbauer. Seit 2014 lebt er in Köln und ist stolzer Besitzer einer Dachterrasse. Wenn er von dort mal nicht das Straßentreiben beobachtet, studiert er fleißig in Düsseldorf Ausstellungsdesign im Master.


Florian Paulus

Als Florian Paulus 1983 im Schwarzwald geboren wurde, wollte er möglichst viel von dieser Welt sehen. Im Jahr 2010 zog es den studierten Kulturanthropologen nach Bogotá, Kolumbien, wo er mehrere Jahre in der Bildungs- und Menschen­rechts­arbeit tätig war. Er hat eine Schwäche für Kaffee, Spaghetti Bolognese und Schokoladeneis. Den Winter hält er im allgemeinen für überbewertet.

Frydia von Hinüber

Frydia von Hinüber wurde 1993 geboren und ist in Braunschweig aufgewachsen. Nach der Schule ging es ein halbes Jahr nach Indien, wo sie ihr Fernweh entdeckte. Anschließend lebte sie ein Jahr in Leipzig und probierte sich in Jura, studiert nun aber visuelle Kommuni­kation in Hannover.

Hala Koutrach

Hala Koutrach wurde 1986 in Damaskus, Syrien geboren. Sie studierte Publizistik an der Fakultät für Medien in Damaskus und begann 2008 mit der Medienarbeit. Hala arbeitete an verschiedenen Medienprojekten bspw. beim Internationalen Syrischen Fernsehen und bei verschiedenen Radiosendern in Syrien, Istanbul und Deutschland. Sie kam 2015 nach Hannover. Hier in Deutschland arbeitet sie als Radiomoderatorin und freie Journalistin. Sie genießt Musik, Reisen und Abenteuer.


Jakob Hermens

Jakob ist 1987 in Hannover geboren, aber in Süddeutschland ausgewachsen. Nach der Ausbildung zum Steinbildhauer, entschloss er sich lieber mit Wörtern als mit Granit zu arbeiten. Darum hat er Public Relations studiert und für verschiedene Organisationen im Kulturbereich in Hannover gearbeitet. Jakob mag es Texte zu schreiben, zu hören und sie vorzulesen. Außerdem findet er Musik ziemlich gut. Im Cameo Kollektiv ist er für Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Jesús Gómez

Jesús Gómez wurde 1987 in Madrid geboren und wuchs in Valencia auf. Kurz nach seinem Umzug nach Deutschland entdeckte er seine Leidenschaft für alte Fotoapparate und Analogfotografie. Jesús spezialisiert sich in Straßen- und Porträtaufnahmen.

Johanna Worbs

Johanna Worbs ist Konzepterin bei der Identitätsstiftung. Nach Stationen in Wien und Hildesheim studierte sie Philosophie und Germanistik (M.A.) an der Leibniz Universität Hannover und denkt sich seitdem in die unterschiedlichsten Strukturen der Welt und der menschlichen Existenz. Die Gestaltung gesellschaftlicher Veränderungsprozesse liegt ihr bei ihrer Arbeit besonders am Herzen.


Julius Matuschik

Julius Matuschik wurde 1986 in Radolfzell am Bodensee geboren. Weil er lieber fotografieren wollte, brach er seine schulische Laufbahn ab und machte eine Ausbildung als foto- und medientechnischer Assistent. Seit 2009 studiert er Fotojournalismus und Dokumentarfotografie. Er liebt es, in „fremde“ Kulturen einzutauchen und sie kennenzulernen, eine besondere Schwäche hat er für den Orient.

Kathrin Rutschmann

1988 in Pforzheim geboren, ist Kathrin Rutschmann am Rande des Schwarzwaldes aufgewachsen. Für ihr Studium in Objekt,-und Raumdesign hat es sie dann einige Jahre in den Ruhrpott verschlagen. Da es dort eigentlich genauso grün ist, fiel es schwer dort wieder wegzuziehen. Mittlerweile lebt sie in Düsseldorf und studiert Ausstellungsgestaltung, pendelt aber weiterhin im Ruhrgebiet zwischen verschiedenen kulturellen Projekten.

Linda Böhm

Nach ihrem Masterstudium zog die 1987 in Hannover geborene Linda Böhm 2015 wieder in die Stadt ihrer Kindheit. Der dörfliche Charakter und die kulturelle Vielfalt machen diese Stadt für sie so liebenswert. Die heutige Kultur- und Humangeographin fand ihre berufliche Leidenschaft in der Gestaltung von Städten sowie des Zusammenlebens. Dabei ist es ihr ein besonderes Anliegen, Stadt als Plattform für Begegnungen und Austausch zu nutzen. Sie liebt gutes Design und Caféhausatmosphäre.


Lukas Berger

Seit Jugendtagen ist Lukas Berger (*1989) unterwegs. Mittlerweile als Fotograf und Filmemacher. Seine Reisen haben ihn in viele europäische Länder sowie unter anderem nach Äthiopien, China und Pakistan gebracht. Er ist spielbegeistert und ein Liebhaber der Zirkuskunst.

Maissara Saeed

Maissara Saeed wurde 1973 in Omdurman in der Mitte des Sudan geboren. Dort schloss er sein Studium im Bereich der Medizintechnik an der Khartoum Universität ab. Nach dem er mehrere Jahre als medizinischer Wissen­schaftler in Krankenhäusern, und als Tutor an der Universität gearbeitet hatte, floh er 2010 nach Deutschland. Seit den frühen 90er Jahren begann er politisch und sozial aktiv zu werden. Dieses Engagement setzt er bis heute in Deutschland fort und beschäftigt sich mit den Themen: Frieden, Menschen­rechte und soziale Gerechtigkeit.

Marie Orschulik

Geboren 1991 wuchs Marie Orschulik in Bayern auf. Jeden Sommer fuhr sie zu ihrer Verwandtschaft in Schlesien, wo sie Ferien auf dem Bauernhof machte. Seit sie im Funkhaus Grünau in Berlin Kollektive kennengelernt hat, freut sie sich auf mehr davon. Heute studiert sie Filmwissenschaften und Germanistik an der Freien Universität Berlin.


Marlene Obst

Marlene wurde 1993 in Hannover geboren. 2018 hat sie ihr Studium an der Hochschule Hannover im Fach Visuelle Kommunikation mit einem journalistischen Projekt über den sexuellen Missbrauch durch UN Friedenstruppen abgeschlossen. In ihren Arbeiten versucht sie politische Inhalte durch visuelle und interaktive Aufarbeitung auf unterschiedlichen Ebenen greifbar zu machen. Marlene hat ein Fabel für Journalismus, Reisen, Recherche, politische Satire und Pflanzen.

Martha Herbold

Martha Herbold ist 1988 in Hannover geboren. Nach fünf Jahren Kultur- und Medienwissenschaft auf Tübingens Hügeln zog sie zurück in ihre flache Heimatstadt und studiert dort Video­journalismus. Sie arbeitet als freie Filmerin mit starkem Hang zu Ton und Musik.

Nader Ismail

Nader Ismail wurde 1990 in Lattakia in Syrien geboren. Er studierte Infor­mations­technologie an der Universität Lattakia und begann 2012 zu foto­gra­fieren. Nader arbeitete an unter­schied­lichen Orten und in verschiedenen Organisationen. Er kam 2014 nach Hannover. Hier in Deutsch­land stellte er mehrfach seine Fotografien in Ausstellungen aus und arbeitet nun als freiberuflicher Fotograf und Videograf. Er hat Spaß am Reisen, Musik und verrücktem Zeug.


Najem Al-Khalaf

Najem Al-Khalaf wurde 1993 in Idlib/Syrien geboren. Er studierte Politikwissenschaften in Saida/Libanon und studiert seit September 2016 an der Hochschule Hannover Fotojour­na­lis­mus und Dokumentarfotografie studieren. Er liebt es zu Fotografieren, weil er die Wahrheit(en) von Menschen zeigen will. Als Mensch ist er offen für Alles, und möchte gerne nette Leute kennenlernen. Seine große Leidenschaft ist Kochen.

Paula Schwerdtfeger

Paula Schwerdtfeger, geboren 1987 in Hannover, hat ihren Ankerplatz inzwi­schen in Linden. Die Kunsthistorikerin hat in Göttingen und München studiert und schreibt für ihr Leben gern Texte. Dahinter steht das Ziel, komplexe Inhalte wie gesellschaftlichen Wandel oder künst­le­rische Praktiken verständlich zu machen. Nach der Arbeit in einer klassischen Redaktion reizen sie alternative Formen der Zusammenarbeit.

Sebastian Cunitz

Sebastian Cunitz wurde 1983 in München geboren und ist am schönen Bodensee aufgewachsen. Seit 2009 studiert er Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover. In seiner Fotografie möchte er Menschen näherkommen, sie verstehen lernen und ist dabei stets auf der Suche nach Gemeinsamkeiten. Sebastians Leibgericht sind Pfannekuchen mit Spinat und er kocht gerne Köstlichkeiten aus dem Orient.


Siavash Torkzaban

Siavash Torkzaban wurde 1989 in Shiraz, die Stadt der Poeten, der Literatur und des Weines, geboren. Er studierte Grafikdesign und Werbung und arbeitete für verschiedene Magazine und Unter­nehmen. Siavash ist stets offen und motiviert sein Können in gestalterischen Projekten zum besten zu geben.

Susanne Eser

Susanne Eser, 1968 in Nürtingen geboren, ausgebildete Buchhändlerin, hat Angewandte Kulturwissenschaften in Hildesheim studiert mit den Schwerpunkten Bildende Kunst/Kunstwissenschaft, Literatur-/Theaterwissenschaft, Psychologie und Politik. Parallel dazu hat sie eine Ausbildung zur Meditativen Kunst- und Atemtherapeutin absoviert und 2005 das Büro für kulturelle Unvernunft. Kunst – Forschung – Wissenschaft gegründet. Seit 2012 ist sie Mitglied der Ateliergemeinschaft Immengarten. Seit Februar 2017 unterrichtet sie als Quereinsteigerin Kunst an der IGS Badenstedt u.a. in der Sprachlernklasse.

Tabea Künne

Tabea Künne, 1992 in Bremen geboren, trieb die Begeisterung für Sonderpädagogik und Psychologie 2015 nach Hannover. Inzwischen hat die Stadt mit ihren Menschen und Möglichkeiten ihr Herz gewonnen. Der Wunsch, verschiedenen – inklusive und interkulturelle –  Lebenswelten miteinander zu verbinden und in den Austausch zu kommen, ist für sie treibende Kraft.
Ihr Fernweh und Neugierde für Unbekanntes lebt sie am liebsten mit dem Motorrad oder in Büchern aus.